Ferien an der Mosel

 

Start Seite

Beagle Seite

Garten seite

Ferien Seite

Teich Seite

E-Mail

 

Gaste buch

Bitte schreiben Sie etwas nettes in unsere Gastebuch

 

 

Zum Ferien 2004 am Mosel

 

  Ferien an der Mosel 2005

 

Naar de Nederlandse versie

 

To the English Version

 

campingplatz Zum Feuerberg

Winzern in Ediger-Eller

Der Calmont

Mosel Fahrten

Burgen am Mosel

Orte am Mosel

 

 

 

 

Campingplatz Zum Feurberg

 

Campingplatz Zum Feuerberg liegt am Ufer der Mosel in der malerischen kleinen Ort Ediger-Eller im Bezirk Ediger. Der Campingplatz hat 160 teilweise abgeschirmte Stellplatze. Halb der Platze sind Dauerplatze. Auch mehrere Holländern fuhlen sich hier am Campingplatz sehr Wohl. Es gibt mehrere Nationalitäten auf dem Campingplatz aber die meisten von ihnen sind Deutsch oder Holländisch. Einige von sie kommen hier jedes Jahr ihr Zelt oder Caravan  stellen um hier für einige Wochen ode Monaten für einen geselligen Feiertag an Der Mosel. In diesem Jahr (2004) hat die Familie Bielous der Campingplatz übernommen. Barbara und Victor Bielous sind die neuen Eigentümer, die mit hilfe von ihrer Tochter Hanna und ihrem Ehemann die Camping verzorgen.

 

Das Hauptgebäude steht auf Pfahlen, so dass während der Winter Monate bei Hochwasser alles trocken bleibt. Die Kantine ist das Herz vom Campingplatz. Hier gebt es der Empfang, können Sie Brötchen oder Brot für den nächsten Tag bestellen, ein Eis oder die notwendigen Campingartikeln kaufen  oder esst man gesellig eine nette Mahlzeit, was die Frauen vom Haus nett vorbereiten kann.

 

In den Damentoiletten finden Sie eine Waschmaschine und trockener. Da der Wohnmobilplatz gerade außerhalb des Campingplatzes aufgestellt ist, erhält jeder Camper einen Schlussel um das Toilettengebäude innen zu kommen. An sowohl den Damen als die Herren sind dort kabinen für Waschen und Duschen. Zwischen diesem Platz und die Toiletten sitzt noch eine Tür. Diese Tür ist sehr notwendig mit der nicht zu angenehmen Luft, die hier von Zeit zu Zeit zu riechen ist.

Zwischen den Pfahlen findet man einem Platz um alle Geschirr ab zu wäschen. Hier sehen Sie, nach der täglichen Grillparty, eine gesellige Plauderei mit den anderen campern, wenn sie ihre schmutzigen Gläser und Platten reinigen. In einer kleinen Ecke haben Sie Platz für Entleeren der chemische Toilette.

 

 

 

Campingplatz Zum Feuerberg hat weiter einen kleinen spielplatz mit mehreren Spielen für die kleiner Kinder und ein Schwimmbad. Der Schwimmbad ist nicht zu groß, aber genügend während der warmen Sommer Tage für eine abkühlung. Vor Eintragen Der Schwimmbad müssen sie eine Dusche, aber ein sehr kaltes Dusche nehmen. Jeder macht das deshalb nicht. Auch im Mosel haben Sie einige badeplatze. Für den Campingplatz an einem Teil zwischen Zwei Buhnen haben Sie genügenden Platz zu schwimmen. Das Wasser ist nicht zu tief und Sie können dort überall stehen. Jedoch, aufpassen das Sie nicht zu nah zur mitte der Mosel gehen wenn einen Schiff vorbei komt.

 

Nah zum Mosel gibt es einen flachen Bezirk wo Sie einem netten Platz finden wenn Sie keine Elektrizität brauchen. Hier folglich stehen die Zelte und die Radfahrer die hier für Ein oder einige Tage Ihr Aufenthalt haben. Zwischen diesem Zeltfeld oder dem Mosel und der Campingplatz liegt weiter ein Radfahrweg, der auch für einen Teil als Ankunftweg benutzt werden muss. Der Radfahrweg wird viel benutzt. Zwichen Trier und Koblenz können Sie Beinahe ununterbrochen Entlang des Mosel fahren, was viele Leute dann (teilweise) auch machen.

 

 

Wenn Sie einen boot haben, nehmen Sie diese dann sicher mit. Der Campingplatz hat ein Werft, wo Sie das Boot ins Wasser lassen können. Zwischen der Schleuse von Fankel und St. Aldeglund künnen Sie dann Ihre Künste mit Genuss der nette Blick auf den vielen Weinbergen entlang des Mosel zeigen.

 

Nach der Ferien 2004 am Mosel

 

Oben

 

 

Winzern in Ediger-Eller

 

In Ediger Eller sind Dutzende Winzern, die hier auf den verschiedenen Weinbergen Ihre Weinrauben haben wo aus Sie ihren Wein machen. Die Weinbergen in Ediger-Eller sind der Feuerberg , Osterlämmchen, Elzhofberg,  Engelströpfchen, Pfirsichgarten, Stubener Klostersegen, Höll,Hasensprung und der steilste Weinberg von Europa dem Calmont. Beinahe jeder Winzer hat auch eine Pension, damit eine schöne Möglichkeit um beim Winzer Ihre Ferien ze verbringen. Die Folgenden Weintrauben, Riesling, Muller-Thurgau, Elbling und Kerner für die Weißweine und den Dornfelder für den Rotwein sind hier gepflanzt.

 

Alle Winzer in Ediger http://www.ediger-eller.de/2winzerediger.htm

Alle Winzer in Eller http://www.ediger-eller.de/2winzereller.htm

 

Weinsorte:

 

Alles Uber der Deutschen Wein finden Sie auf http://www.duitsewijn.nl

 

Nach der Ferien 2004 am Mosel

Oben

 

 

Calmont

 

Suchen Sie der steilste Rebenhang in Europa? Gehen Sie dann zu der Calmont. Dies liegt zwischen den Mosel Dörfern Ediger-Eller und Bremm. Der Weinberg ist 380 Meter hoch und erhebt ihn in " Steilhang " von 68 Graden zu hier und dort senkrecht über das Mosel Tal.

Sie können von in Eller oder Bremm zum sehr würzigen Spaziergang nach oben anfangen, wo Sie dann ein atemberaubender Blick uber der Mosel und der Umgebung haben.

 

Mehrere Wanderungen sind markiert. Ein Spaziergang von 5 Kilometern, die ziemlich gut zu machen ist bis zu einen sehr Schwere besteigung wo Sie eine ständiger Füße und sicher kein Höhenangst haben müssen.

Mittels allerhand Schritteleitern und vielle kletter Teile, müssen Sie dann versuchen das Oberteil zu erreichen.

Der Riesling, der hier auf Mineralboden gepflanzt ist, fühlt sich selbst hier zu Hause.

Der warme und feuchte Sommer, und die trockene  Spätsommer, bieten der Riesling Weintraube, mit ihrer langen Zunahme, Zeit hier unter die besten Klima umstände zu wachsen um einen hoher Qualität auf der südlichen Seite dem Calmont zu erreichen.

 

 

Eine netten Stelle, wo Sie alles betreffend der Calmont finden können, ist http://www.calmont-mosel.de

 

Neben dem Calmont auf der Seite von Ediger-Eller ist der Der Kaiser Wille Helm Tunnel. Dieser Tunnel war für eine lange Zeit (1877 bis zu 1987) der längste Zugtunnel in Europa. Die gesamte Länge von diesem Tunnel ist 4405 Meter und Lauft von der Station von Ediger-Eller zu Cochem.

 

Nach der Ferien 2004 am Mosel

Oben

 

 

Mosel Fahrten

 

Der Fluss der Mosel steigt in Bussang (vogezen) und lauft in Koblenz im Rhein (Deutsche Eck).
Die Entfernung in
Luftlinie beträgt 278 km, aber in Realität ist der Mosel von Quelle bis Mündung 550 km lang. Von dieser Liegt 305 km in Frankreich und 245 km in Deutschland. Es ist ein Fluss mit viele Krümmungen und kennt einen gesamten Niedergang von 84 Meter auf dem schiffbaren Teil, der von 14 Schleusern, seit 1964  geregelt wird, dem letzten in Koblenz.

 

Wenn Sie einen Tagesausflug mit dem Boot auf dem Mosel machen wollen, können Sie im nahe den Campingplatz aufsteigen. Beide Richtungen, nach  Cochem und Richtung Traben Trarbach. Wenn Sie Richtung Cochem mit dem Boot "stadt Zell" segeln, dann segeln Sie unter anderen entlang des malerischen Beilstein und eines Schlosses. Wenn Sie zu Cochem ankommen, haben Sie ein phantastischer Blick auf dem Reichburg. Nachdem Sie für ungefähr zwei Stunden in Cochem gelaufen sind, segeln Sie leise zurück zum Campingplatz. Wenn Sie Richtung Traben Trarbach gehen wollen, dann ist dies auch möglich. Hier bringt dem "Maria von Beilstein" Sie, wo Sie wollen. Unterwegs können Sie an jeder kleinen Stadt absteigen Auf dem Ruckweg können sie mit das gleiche Boot zum Campingplatz zuruck.

Internetseite des firma Kolb mit Informationen über die Mosel Fahrten.

 

 

Nach der Ferien 2004 am Mosel

Oben

 

 

Burgen

 

Im Mosel Region können mehrere alte Burgenn Besuchen.

Sie stehen alle auf einsamer Höhe und haben als vom Oberteil ein phantastischer Blick betreffend der Umgebung.

 

Burgruin Metternich in Beilstein

Reichburg bij Cochem

Burg Pyrmont

Burg Eltz

 

Nach der Ferien 2004 am Mosel

Oben

 

 

Touristik an den Mosel

 

Entlang des Mosel findet man viele kleine, gemütliche und malerische Orte die ein Besuch mehr als Wert sind. Besonders die kleineren Dörfer unterscheiden sich mit prächtigen Berufenarbeitenhäusern von den frühen Mittenaltern und einige noch vom römischen zeitalter. Die Orte unter erwähnt Liegen zwischen Koblenz und Trier. Auf der Stelle http://www.mosel-reisefuehrer.de finden Sie allen Orten, die zwischen diesen Städten liegen, mit viel mehr Informationen.

 

Koblenz

Der Name stammt hervor von " Confluentes", was "Zusammenfließen" bedeutet. Hier fließt am "Deutsches Eck" dem Mosel im Rhein. Wegen dieser ist der Stadt mit 120.000 Einwohnern eine sehr wichtige Wein Zentrum für sowohl der Mosel als der Rhein Wein.

Einige Ausflug in Koblenz sind der winedorf, der Deutche Eck auf dem Rand zwischen dem Rhein und dem Mosel mit der Statue von Kaiser Wilhelm I, Ehrenbreitenstein, einer der größten Felsenplatte in Europa oder einkaufen in der Lohr Mitte mit seinen Seitenstraßen.

 

Winningen

Winningen ist auch das Weindorf am Mosel und hat die längste Tradition mit den Weinenfesten in Deutschland.

 

Treis Karden

Ein romantisches Weindorf, das auf beiden Seiten dem Mosel liegt. Sie können hier entlang des Mosel oder in das Waldgebiet von Lutzbachtal laufen. In der Umgebung gibt es eine Schloß. In Karden steht einige nette Kirchen und zur anderen Seite dem Mosel in Treis finden Sie der burgruine Treis und Wildburg.

 

Cochem

Cochem ist eine ausgesprochene Ferienort. Es ist sicher teurer, auf einer der vieler Terrassen in Cochem etwas zu essen oder zu trinken, dann in einem anderen Ort am Mosel. Der wichtigste stelle von dieser Weindorf ist der Markt mit seiner Quelle und das Rathaus von the 18th Jahrhundert. Hier auch liegt das neue erbaute St. Martin Kirche. In dieser Kirche von 1950 gibt es noch ein Paar nett behaltene Künsteschätze von der ehemaligen Kirche.

Über der Stadt hinaus steht der Reichburcht die in den 19e Jahrhunderten restauriert ist. Der Reichburcht War herum 1020 gebaut und Lodewijk XIV hat sie in 1689 zerstört. Eine steile Straße nimmt Sie auf für eine atemberaubende Sicht betreffend des Mosel.

Die Weinefesten sind hier während des letzten Wochenendes von August. Dann gibt es nicht nur viel Wein sondern auch viele Leute, zu viel!

 

Bruttig Fankel

Dieses ruhige Weindorfen,mit vieler Atmosphäre, Liegen Sie zwischen dem steilen Weinfelden im Tal dem Mosel. Beide Dörfer liegen neben einander auf einer Seite dem Mosel. Von Bruttig kann Ein den schönen skizzierten Fußwegen folgen oder kann einen Bootausflug auf dem Mosel machen. In Bruttig findet das Weinenfest während des 2. Wochenendes von August, in Fankel während des 2. Wochenendes von Juli statt. Beide Orte haben ein nettes Dorfkernt, wo Sie köstlich laufen können

 

Beilstein

In Beilstein können Sie leicht einen Tag verbringen. Das sehr Touristische dorf wird viel besucht für seine Film Vergangenheit. Viele besonders Deutsch-sprechende Filme sind hier aufgenommen worden. Oben Beilstein Steigt der Ruine Metternich aus über der Region. Während von hier haben Sie ein spektakulärer Blick betreffend der Mosel. Sowohl an die linke Seite als auch an die rechte Seite sehen Sie dass hier vielen schöne Mosel Dörfern Liegen.

Fast jeder Fachwerkhau ist mittlerweile ein Restaurant. Er, der starke Waden hat, kann auf die 100 Schritte klettern zum die herrliche Barok klosterkirche "Schwarze Madonna".

 Drahtseil

Das Traditionelle Gierfähre (Drahtseil), war in ehemaligen Tagen die einzige Verbindung zu den anderen Dörfern entlang des Mosel, weil es keine Straße entlang der rechtse Seite vom Fluss gab.

 

Ediger Eller

Das malerische Dorf Ediger-Eller ist ein Muss, wenn Sie für Ihren Ferien am Mosel aufhalten. An der Mosel Straße finden Sie das höchste Fachwerkhaus in der Umgebung dem Mosel. In 1995 war Ediger das schönste Dorf am Mosel. Während eines Spaziergangs durch das Dorf kommen Sie am schwingete Gassen vorbei, entlang ruhiger Ecken und können Sie Sehen dass die ursprüngliche Stadtklassifizierung vom 14e Jahrhundert noch behalten geblieben ist. Die engen Straßen sind überall mit Weintrauben angekleidet, das dem Weindorf stille mehr Allüre gibt. Die alte Stadtmauer ist in 1363 gebaut. Außerdem haben die Bewohner ihre Häuser wiederhergestellt wie die hausen in ehemaligen Tagen ausgesehen haben. Der Pfarkirche St. Martin ist vom fünfzehnten Jahrhundert und sicher wertum einmal zu besuchen. Nur äußer Ediger-Eller liegt eine andere Touristenattraktion "die Kreuzberg". Als von der Kirche aus folgen Sie dem KreuzWeg, der zwischen die Wein felder zum Kreuzkapelle fuhrt. Hier finden Sie der Welt berühmte Stein Relief von "Christus in der Kelter".

 

Ferner gibt es genügende Möglichkeiten für Spaziergänge und Fahrräderausflüge. Auch für den Wein ist Ediger-Eller ein idealer Hauptpunkt, die Dutzende Winzer in diesen Dörfern heißen Sie sehr willkommen und laden gern Sie ein für ein Probe von Ein oder mehreren Weinen von ihrem Weingarten. Selbstverständlich kaufen Sie einzige flaschen Wein, den Sie auf zu Hause mit viel Vergnügen trinken.

 

Wenn Sie mit der caravan oder dem Wohnwagen zu Ediger-Eller kommen, folgen Sie dann dem Weg entlang des Mosel um das Dorf zu erreichen. Der kürzeste Weg von Cochem zu Ediger-Eller betreffend K19 und K20 hält in den Bereich in einem der zwei Dörfer auf. Die Straßen sind so schmal, wo auch noch oft die Häuser mit dem Obergeschoß uber der Straße hängt. Das macht es für die breiteren oder höheren Fahrzeuge unmöglich um durch zu Fahren.

 

Während der Weinfesten im zweiten Wochenende im August gehen alle Bremsen loss. Vier Tage feiern. Wenn am Freitag gegen Sechs Uhr der Weinbrunnen geöffnet werden, kaufen schon viele Leute den ersten Flaschen Wein. Das erste Glas müssen Sie kaufen. Dieses Glas können Sie bis das Ende von der Feier halten. Am Samstag gebt es Höhepunt nach Höhepunt auf das Weinfest. Nachmittag unter musikalischer Begleitung wird Bacchus, die alte Weinkönigin und die neue Weinkönigin hereingeholt. Am Festzeltplatz wird dann das Weinfest offiziell geöffnet. Abend wird der Wein Gott Bacchus auf einer spektakulären Weise vom Berg abgeholt. Mit Fackeln und kleine Boote wird Bacchus von der entgegengesetzten Stelle dem Mosel aufgehoben. Sonntag Morgen gibt es den traditionellen Fruhschoppen und dann folgt nachmittags der traditionellen Aufzug in Ediger-Eller. Sonntagabend ist der Mosel und Heimatabend. Die Weinfesten werden am Montag mit dem Ediger Stuhlgang beendet. Sie laufen durch die engen Straßen von Ediger, wo die Hunderte von Teilnehmern auf ihrer eigenen Stuhl Ihre selbst mit gebrachte Speise und abgekühlte Getränke mit den anderen teilen. Eine geselligen kolossales Durcheinander, die an dann durch die Straßen vorbeigehen, einige haben einem eigenen Handwagen gemacht, einige ebene mit einem Bier Ausschank auf Rädern. Abend wird der Feier dann im Zelt fortgesetzt, bis der letzte Biss geteilt worden ist, und der letzte Tropfen auf getrunken ist.

 

Mögen Sie einen wirklichen Spaziergang machen mit einem wirkliche Aufstieg, dann ist der Calmont eine wirkliche Herausforderung. Dieser steilste Weinberg  von Europa mit einem Steigung von mehr als 65% kann in mehreren Weisen geklettert werden (Sehen Sie mal nach das Teil uber der Calmont).

 

St. Aldegund

St. Aldegund ist bekannt für sein Schleusse, mit einem Niedergang von 6,5 Meter, die zum Teil auch für den Touristen zu erreichen. Der alte Stadtkern hat noch viele gut instandgehaltene Fachwerkhausern, daher sicher einen Spaziergang wert. Laufen Sie dann auch zur romantischen Bergkirche "apud Sanctam Aldegundam” der in 1144 gebaut ist.

 

Alf

Zwischen den Weinbergen, Weiden und Waldung liegt das Feriendorf Alf. Sehr hoch sehen Sie das alte Burg Arras. Romantischer Fachwerkhausern, schöner Spaziergang und Fahrrädergebiete machen das Gebiet von Alf einem interessanten Umgebung. Alf ist ein Verbindungspunkt zwischen den Wegen entlang des Mosel und der weg richtung dem Eifel.

 

Bad Bertrich

Bad Bertrich liegt nicht an der Mosel, aber Wert hier erwähnt zu werden. Es ist ein wirkliches Kurort. Ein idyllisches und grünes Paradies zwischen dem Mosel und den Vulkanenseen oder “Maren” vom Eifel. Und mit die ruhige Aussicht zu allen Sorgen oder Mücken Fächer zu lassen und sich einmal wirkliche erholen folglich die Internet Seite von Bad  Bertrich.

 

Zell

Die Weinstadt Zell/Mosel mit der Stadtteillen Kaimt, Merl und Barl bietet den Charme von einer schwunghafte kleiner Stadt zu seinen Gästen an. Sehenswürdigkeiten und Unterhaltung in Fülle, vom runden Turm - eine Spur von den alten Städtenwällen – das späte gotische Schloß vom Kurfürsten mit Gebäude von der Renaissance und dem Wein - und Regionmuseum bis den Freizeitbeschäfigung. Der Weinberg von Zell/Mosel ist der Schwarze-Katz mit seines gerühmte Weine. Die Geschichte erwähnt dass der Name Schwarze Katz entstehen ist durch eine Katze von einem Rebenzüchter, der sich vorzugsweise auf dem besten Weinfass vom Keller setzte.

 

Traben Trarbach

Seit 1904 haben Trarbach und Traben einen Stadtbezirk gebildet. Oben in den kleinen Hügeln steht eine Burgruine, die Reste von einer Burg, die vom Französen in 1735 gesprengt wurde. Heutzutage ist es ein Restaurant. Die Brücke, die beide Städte verbindet, wurde neu gebaut in 1898 und ist kürzlich Renoviert. Von der mittelalterlichen Stadt ist nach schweren Feuern in 1761 und 1857 wenig uber geblieben. Außerdem hat Traben auch ein großes Feuer in 1879. In beiden Teilen, auf jeden Seiten dem Mosel, ist Durch die verschiedenen Feuer keine Fachwerkhausern zu sehen. Besonders in Traben finden Sie der modernen Konstruktion gestaltet wie zum Beispiel Jugendstil (Art Nouveau).

 

Bernkastel Keus

Diese Stadt an den Mosel liegt auf beiden Seiten von diesem Fluss. Und wie zum Beispiel alle Städte haben sie hier eine Burgruine, Burg Landshut, eine Weile von Zentrum und einem schönen Ziel für einen Spaziergang. Es wurde noch für das Jahr 1000 gegaut, nachher in 1260 wiederaufgebaut, vermehrt in 1662 und ist in 1693 hinunter verbrannt. Jetzt gibt es Restaurant. Der Höhepunkt von Bernkastel ist das Marktplatz und seine Umgebung mit seinen Wunderschöne Fachwerkhäusern, das aus dem 17 Jahrhunderten Rathaus und dem St. Michaelsbronnen. Im Karlstrasse finden Sie übrigens ein sehr kleines Eckhaus in Fachwwerk.

 

In Kues hat Ein St. Nikolaus Krankenhaus. Nicolaas Krebs hat es gegründet und er hat dort 33 armen Männern gepflegt. Das Zahl 33 steht für das Alter von Jesus. Die Anzahl von 33 ist jetzt noch das Maximum. Sie können den Kapelle und der Kloster besuchen. Dort ist übrigens auch das Weinmuseum für den Mosel. Bernkastel Kues Ist Einer der meist besuchten Touristen Platz entlang des Mosel.

 

Trier

Trier (120.000 einw.) ist die älteste Stadt in Deutschland. Dass der Römer schon die Stadt im Jahr 16 für Christus gegründet hat, können Sie zu den Spuren von den Römischen Konstruktionenarbeiten sehen, die dort noch steht. Einige davon stehen auf dem UNESCO-Liste von Welt Erbstücken. Trier war ungefähr in den Jahren 275 bis zu 375 sogar Hauptstadt vom West Römischer Reich und dem Wohnsitz vom Kaiser. Aus diesem Grund wurde es auch das zweite Rom genannt.

 

Es ist eine Stadt mit vielem faszinierend Gesichter und eindrucksvolle Gebäude. Vom Römischen Zeit finden Sie noch viele Bestimmungen des Interesses, Wie zum Beispiel das Porta Nigra, Der Kaiserthermen oder das Amphitheater.

 

Der Porta Nigra (schwarzes Tor) ist die Beglaubigung Von der Stadt Trier. Das Römische Stadttor datiert vom 2e Jahrhundert und ist von Sandsteinen Blocken gebaut worden. Von den 11 Jahrhunderten, bis das 18. Jahrhundert war das Stadttor als doppel Kirche St. Simeon benutzt.

 

Trier hat so viele Sehenswürdigkeiten das eigentlich ein Tag zu kurz ist um alles gut zu besuchen und zu sehen was Sie sehen wollen.

 

Nach der Ferien 2004 am Mosel

Oben


Free counter and web stats