Abendgebete

 Herr, in Deine Hände lege ich voll Vertrauen meinen Geist.

 

Es segne und behüte uns der allmächtige und barmherzige Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen

 

Deinen Frieden, Herr, gib uns vom Himmel, und Dein Friede bleibe in unsern Herzen. Laß uns schlafen in Frieden und wachen in Dir, auf daß wir vor keinem Grauen der Nacht uns fürchten.                                                                                   Alkuin

 

Herr Jesus Christus, sei denen nahe, die in dieser Nacht wach sind und weinen, und gebiete Deinen Engeln, zu wachen über die welche schlafen. Bring die Müden zur Ruhe. Nimm die Kranken in Deine Hut, O Herr Christus. Segne die Sterbenden. Schenke Linderung den Leidenden. Erbarme Dich der Angefochtenen. Schirme die Fröhlichen und uns alle um Deiner Liebe willen. Amen

 

Herr, mein Gott, ich danke Dir, das Du diesen Tag zu Ende gebracht hast. Ich danke Dir, daß Du Leib und Seele zur Ruhe kommen ließest. Deine Hand war über mir und hat mich behütet und bewahrt. Vergib allen Kleinglauben und alles Unrecht dieses Tages und hilf, daß ich allen vergebe, die mir Unrecht getan haben. Laß mich in Frieden unter Deinem Schutz schlafen und bewahre mich vor den Anfechtungen der Finsternis. Ich befehle Dir meinen Leib und meine Seele. Gott, Dein heiliger Name sei gelobt.          Amen                            Dietrich Bonhoeffer

 

Herr, der Tag geht zu Ende. Ich blicke zurück auf Straßen, Zimmer, Tische. Aber besonders auf die Menschen in den Zimmern, auf die Menschen an den Tischen. Ich habe mit ihnen gesprochen, habe gelächelt. Ich habe mit Ihnen gearbeitet und gegessen. Ich bin ihnen begegnet und wohl auch auf  die Nerven gegangen. Ich habe sie gereizt, getröstet, geliebt. Das alles, Herr, habe ich den Menschen getan; das alles, Herr, habe ich Dir getan. Vergib mir, tröste mich, bleibe bei mir. Amen

 

Vater, ich danke Dir für diesen Tag. Ich danke Dir für das tägliche Brot, für alles, womit Du mein Leben erhalten hast, für Deine Sorge um mich. Ein Tag des Lebens ist wieder vorüber. Ich weiß nicht, wie Du ihn haben wolltest, sicher aber besser, als ich ihn gelebt habe.

Ich habe wenig nach Deinem Willen gefragt... ( Kurze Besinnnung)

Ich bin an Menschen vorübergegangen, die vielleicht auf mich gewartet haben...

Ich habe zu wenig bedacht, was Du heute durch mich in dieser Welt schaffen wolltest....

Ich bitte Dich um Verzeihung für alles Unrecht, für alle Nachlässigkeit und alles, was ich versäumt habe....

Doch für das, was gut war, Herr, danke ich Dir. Führe Du es weiter und vollende es...

Ich bitte Dich nun für alle Menschen, mit denen ich arbeite und lebe, aber auch für alle andern, die meine Fürbitte brauchen. Laß uns lernen, einander zu dienen und miteinander auszukommen. Herr, schenke mir ein ruhige Nacht und einen guten Schlaf. Gib mir morgen neue Kraft für alles,  was Du mir auftragen wirst. Amen

 

Wir beten für unsere Eltern, Vater und Mutter, für unsere Kinder, eins ums andere, für unsere Brüder und Schwestern, zusammen und einzeln, für Verwandte und Freunde, für alle Freunde der Familie, für Lehrer und Lerndende, Untergebene und Vorgesetzte, Kameraden, Berufsgenossen und Nachbarn, für alle, die uns Gutes tun, und alle, die uns Böses wünschen, für Feinde und Neider, Verleumder und Verfolger, für die Lebenden und die Verstorbenen. Amen                                                 John Henry Newman

 

Bleibe bei uns, Herr, denn es will Abend werden, und der Tag hat sich geneigt.- Bleibe bei uns bei deiner ganzen Kirche.-Bleibe bei uns am Abend des Tages, am Abend des Lebens, am Abend der Welt.- Bleibe bei uns mit Deiner Gnade und Güte, mit Deinem heiligen Wort und Sakrament, mit Deinem Trost und Segen.- Bleibe bei uns, wenn über uns kommt die Nacht der Trübsal und Angst, die Nacht des Zweifels und der Anfechtung, die Nacht des bittern Todes.- Bleibe bei uns und allen Deinen Gläubigen in Zeit und Ewigkeit. Amen

 

Bevor ich mich zur Ruh' begeb', zu Dir, o Gott, mein Herz ich heb'

und sage Dank für jede Gab', die ich von Dir empfangen hab ;

und hab' ich heut mißfallen Dir, so bitt' ich Dich, verzeih es mir!

Dann schließ' ich froh die Augen zu, es wacht ein Engel, wenn ich ruh'.

Maria, liebste Mutter mein, o laß mich dir empfohlen sein.

Dein Kreuz, o Jesus, schütze mich vor allem Bösen gnädiglich.

In Deine Wunden schließ mich ein, dann schlaf ich sicher, keusch und rein. Amen.

  

Müde bin ich, geh' zur Ruh',

Schließe beide Äuglein zu;

Vater, lass die Augen dein

Über meinem Bette sein!

Hab' ich Unrecht heut' getan,

Sieh' es, lieber Gott, nicht an!

Deine Gnad' und Jesu Blut

Macht ja allen Schaden gut.

Alle, die mir sind verwandt,

Gott, lass ruhn in deiner Hand!

Alle Menschen, groß und klein,

Sollen dir befohlen sein.

Kranken Herzen sende Ruh',

Nasse Augen schließe zu;

Lass den Mond am Himmel stehn

Und die stille Welt besehn!

(Von Luise Hensel, 1798 – 1876)

 

Es walte über uns Gott der  Vater, der Sohn  und der Heilige  Geist. Ich danke dir, himmlischer Vater, durch Jesus Christus, Deinen Sohn, meinen Herrn, daß Du mich diesen Tag gnädig behütet hast. Ich bitte dich, Du wollest mir alle Sünden vergeben und mich auch diese Nacht gnädig behüten, denn in Deine Hand empfehle ich meine Seele, Leib und alles, was Deine ewige Majestät mir gegeben hat. Dein heiliger Engel wache über mich, daß der böse Feind keine Gewalt noch Wirkung an mir habe. Amen.

Pater noster; Ave Maria; Credo.

Aus dem Gebetsschatz vom ehrwürdigen Wolf von Rippertschwand.

 

Bevor des Tages Licht vergeht, hör, Welterschaffer, dies Gebet, der Du so milde und so gut, nimm gnädig uns in Deine Hut! Gib, daß kein böser Traum uns weckt, kein nächtlich Wahnbild uns erschreckt. Die Macht des Bösen dämme ein, daß unser Leib stets bleibe rein. Erhör uns, Vater, der Du mild, mit Deinem Sohn und Ebenbild und mit dem Tröster aller Zeit, dem Geist, regierst in Ewigkeit.  (Hymnus der Kirche )

 Nun wollen wir singen das Abendlied und beten, daß Gott uns behüt. Es weinen viel Augen jegliche Nacht, bis morgen die Sonne erwacht. Es wandeln viel Sterne am Himmelsrund und sagt ihnen Fahrweg und und Stund´! Daß Gott uns behüt, bis die Nacht vergeht, kommt, singet das Abendlied!  ( Aus dem Odenwald )

Jesus Christus, mein Gott, ich bete Dich an. Ich danke Dir für alle Gnaden, die Du mir heute geschenkt hast. Ich weihe Dir meine Ruhe und jeden Augenblick dieser Nacht. Ich bitte Dich, bewahre mich vor der Sünde. Ich berge mich in Deine heilige Seitenwunde und unter den Schutzmantel meiner lieben Mutter Maria. Deine heiligen Engel sollen mir zur Seite stehen und mich in Frieden bewahren. Dein Segen sei über mir. ( Hl Alfons M. von Liguori )

Abendgruß zum Herzen Jesu
Den letzten Gruß der Abendstunde
Send' ich zu Dir, o göttlich Herz!
In Deine heil'ge Liebeswunde,
Senk' ich des Tages Freud' und Schmerz.
O Herz der Liebe, Dir vertraute
Am Morgen ich des Tages Last,
Und nicht umsonst ich auf Dich baute,
Voll Huld Du mich gesegnet hast.
O habe Dank für Deine Güte,
Die schützend mir zur Seite stand,
Auch diese Nacht mich treu behüte
Durch Deines heil'gen Engels Hand.
O göttlich Herz, all meine Sünden
Bereue ich aus Lieb' zu Dir;
O lasse mich Verzeihung finden;
Schenk' Deine Lieb' aufs neue mir!
Herz Jesu, innig ich empfehle
Auch alle meine Lieben Dir,
Beschütze sie an Leib und Seele,
Die Gutes je erwiesen mir.
In Deiner heil'gen Herzenswunde
Schlaf ich nun sanft und ruhig ein,
O laß sie in der letzten Stunde,
Mir eine Himmelspforte sein! Amen.
 

Danke für alles, was heute schön war, was andere für mich getan haben, was ich erleben und erfahren durfte, für alle Menschen, die mir begegnet sind... Verzeih mir alles, was ich nicht recht gemacht habe, wenn ich ändern geschadet habe, wenn andere vergebens von mir Hilfe erwartet haben... Ich bitte dich für meine Familie und alle, die mir nahe stehen. Besonders bitte ich dich für alle, die unglücklich sind, die in Sorgen leben, für alle, die nie satt werden.
Sei du mit den Einsamen und Sterbenden und zeige mir jeden Tag, wie ich helfen kann. Segne uns alle und schenke uns eine ruhige Nacht


Wir bitten dich, gütiger Vater, schenk uns in dieser Nacht das Licht deiner Gegenwart; lass uns, deine Diener, in Frieden schlafen und wecke uns morgen in deinem Namen, damit wir gesund und froh einen neuen, von deinem Licht erfüllten Tag beginnen: Durch Christus, unsern Herrn. Amen.
 

Bevor des Tages Licht vergeht, o Herr der Welt, hör
dies Gebet: Behüte uns in dieser Nacht durch deine
große Gut und Macht.
Hüllt Schlaf die müden Glieder ein, lass uns in dir
geborgen sein und mach am Morgen uns bereit zum
Lobe deiner Herrlichkeit.
Dank dir, o Vater reich an Macht, der über uns voll
Güte wacht und mit dem Sohn und Heilgen Geist
des Lebens Fülle uns verheißt. Amen.